Kein Stress! So beugst du nachhaltig einem Burnout vor

Überforderung? Ständige Belastung? Und mit jeder erledigten Aufgabe kommen gefühlt 5 neue dazu?

Dann ist es mal an der Zeit für ne Pause.

Eine gewisse Portion Stress ist gesund. Und mit den folgenden Tipps stellst du sicher, dass es auch so bleibt.

Was ist Burnout?

Der Begriff "burn out" kommt aus dem Englischen und bedeutet "ausbrennen". So steht das Burnout heute für einen Zustand starker emotionaler und körperlicher Erschöpfung durch chronische Überforderung - häufig ausgelöst durch den Beruf, aber auch Hausfrauen und -männer können betroffen sein.

Für mehr Informationen schau auf unsere Burnout Fachseite, wo wir das Thema ausführlich behandeln und Tipps zur Soforthilfe geben.

Schaff dir mehr Routine

Kommst du viel herum, sieht jeder Tag anders aus?

Eine Möglichkeit für mehr Gelassenheit ist ein geregelter Alltag. Das heißt nicht, dass jeder Tag gleich sein soll. Laut Lewis Howes, Unternehmer und Autor von „The School of Greatness“ (2015) geht es um Dinge wie 8 Stunden Schlaf, oder in den ersten Stunden des Tages keine E-Mails checken, jeden Tag einmal rausgehen, oder sich bewusst genügend Zeit für Essen und Fitness nehmen. Langfristig macht dich das definitiv gesünder und glücklicher.

Hol das Beste aus deiner Zeit heraus

Bist du eher ein Frühaufsteher?

Dann mach dir das zum Vorteil - und erledige To-Do's zu dieser Zeit, während du Nachmittage ruhiger angehen lässt.

Natürlich ist das nicht komplett frei auf feste Arbeitszeiten anwendbar. Dennoch kannst du versuchen dir deine Aufgaben so über den Tag zu verteilen, dass du die anspruchvollsten dann erledigst, wenn du am produktivsten bist.

Nimm dir Zeit und entspanne

Nimm dir Zeit zur Reflektion

Achte darauf, nicht nur ständig etwas zu TUN. Sondern nimm dir Zeit zum DENKEN.

Dabei bringt es so viel, sich täglich ein paar Minuten zu nehmen, sich wirklich bewusst hinzusetzen, in sich hineinzuhorchen und nachzudenken. Oder schreiben. Oder malen. Oder spazierenzugehen. Such dir etwas, was deinem Gedankenstrom mehr Raum gibt.

Bleib gesund

Ja, Fast Food ist lecker und die gute dunkle Schokolade wegzulegen kostet mehr Überwindung als auf den allmorgendlichen Wecker zu hören.

Fitness ist aber der Hauptantreiber für Motivation, Fokus und Energie. Gesundheit und Wohlbefinden gehen Hand in Hand. Wenn du dich täglich um dich selbst kümmerst, zeigst du dir Selbstrespekt, und andere respektieren dich ebenfalls. Nimm dir die Zeit, die du verdienst, ob es 30 Minuten auf einmal oder über den Tag verteilt sind. 30 Minuten sind alles was du brauchst, wenn du dafür sorgst, dass jede Minute zählt – gib 100%!

Erlaube dir, erschöpft zu sein

Gönn dir was feines, und dann wird's besser!

Ein gut gemeinter Ratschlag, der aber schnell nach hinten losgehen kann. Denn du setzt dich nicht mit deinen Problemen auseinander, indem du dir ne schicke Mahlzeit oder ne Massage gönnst, die du dir vielleicht gar nicht wirklich leisten kannst.

Und auf die Suche nach nem guten Restaurant oder Spa zu gehen ist wiederum etwas, was du tun musst. Und genau das ist das Problem. Hör auf zu TUN. Entspann dich. Sei erschöpft. Und dann geh das Ganze mit Strategie an.

Und jetzt?

Jetzt leg das Handy oder den Computer beiseite und mach einfach mal - nichts.

Und nicht vergessen:

Frohsinn hält nicht für immer. Schwermut und Überanstrengung genauso wenig.